Mittelbrand am 24.10.2011, Lunser Brinkweg, Lunsen

Am frühen Montag morgen um 00.19 Uhr wurde die Freiwillige Feuerwehr Emtinghausen zur Unterstützung bei einem Rundballenbrand in Lunsen angefordert. Die dort bereits im Einsatz befindlichen Freiwilligen Feuerwehren Holtorf-Lunsen-Werder, Thedinghausen, Morsum/Ahsen-Oetzen und Riede benötigten weitere Unterstützung, insbesondere durch Atemschutzgeräteträger, so dass die Feuerwehren Beppen und Emtinghausen zum Einsatz kamen.
Wir unterstützten dann mit zwei Atemschutztrupps die eingesetzten Kräfte. Ferner wurden die vorher durch die Wärmebildkamera kontrollierten und als zu heiß erkannten Ballen auf einem Feld auseinandergezogen und von uns durch den Einsatz von vier C-Strahlrohren mit Zusatz von Schaummittel abgelöscht. Insgesamt waren 260 Rundballen betroffen. Nach etwas über drei Stunden konnten die 18 eingesetzten Feuerwehrleute aus Emtinghausen wieder einrücken und damit ihre verkürzte Nachtruhe antreten. Eine Brandwache wurde durch die zuständige Feuerwehr Holtorf-Lunsen-Werder gestellt.

 


Kräfte am Einsatzort:
TSF-W Emtinghausen, LF 8 Holtorf-Lunsen-Werder, ELW 1 / LF 8 / TLF 16/25 / MTF / GW-R Thedinghausen, TSF-Beppen, LF 16-TS / TSF Morsum, LF 8 Riede, Gemeindebrandmeister, Gemeindepressesprecher, SGW (FTZ), Polizei

Zurück