Einsatzübung am 25.08.2011, Gödestorfer Straße, Bahlum

[25.08.2011] - "Unklare Rauchentwicklung" so lautete zunächst die Einsatzmeldung für die Feuerwehren Bahlum und Emtinghausen am Donnerstag abend. Es handelte sich hierbei jedoch nicht um ein reales Feuer sondern um eine Alarmübung, vorbereitet vom Gemeindebrandmeister Jürgen Kehlenbeck. Die Feuerwehren rückten an die Gödestorfer Straße 18 zum Anwesen Wendt in Bahlum aus. Nach Eintreffen an der Einsatzstelle wurden die Einsatzkräfte in die Übungslage eingewiesen. Feuer im Wohnbereich, 4 Personen werden vermisst, so hieß es. Sofort ließ der Ortsbrandmeister der Bahlumer Feuerwehr und Einsatzleiter Rolf Heidorn die Alarmstufe erhöhen.
Damit kamen auch die Kameraden aus Felde und Riede zum Einsatz. Während dessen bereiteten die Emtinghäuser die Menschenrettung mit dem Einsatz von Atemschutzgeräten vor. Ebenso mussten mehrere Schlauchleitungen verlegt werden, um das "imaginäre" Feuer zu bekämpfen und ein übergreifen der "Flammen" auf die weiteren Gebäude zu verhindern. Neben den genannten Wehren kam auch der Einsatzleitwagen der Ortsfeuerwehr Thedinghausen zum Einsatz. "Mit diesen Übungen proben wir das Zusammenspiel der verschiedenen Ortsfeuerwehren und überprüfen damit auch die Ausrückezeiten", so Gemeindebrandmeister Jürgen Kehlenbeck. Nach Eintreffen der nachgeforderten Kräfte unterstützten diese ebenfalls bei der Menschenrettung. Die Rieder Kameraden bekamen dann noch die Aufgabe eine weitere Wasserleitung zu verlegen, da das vorhandene Löschwasser nicht ausreichte. Um das Gebäude rauchfrei zu bekommen wurde anschließend der Hochleistungslüfter der Feuerwehr Felde eingesetzt.
Nach gut einer Stunde und Abarbeitung aller gesteckten Übungsziele wurde in der anschließenden Manöverkritik kleinere Kritikpunkte angesprochen. Insgesamt zeigten sich die Beobachter mit den gezeigten Leistungen zufrieden.

 

Kräfte am Einsatzort:
TSF-W - Emtinghausen, TSF-Bahlum, LF 8-Felde, TLF 16/24-Felde, MTF-Felde, LF 8-Riede, Gemeindebrandmeister

Zurück