Großbrand am 17.09.2009, Gödestorfer Straße, Emtinghausen

Gegen 14:30 Uhr geriet ein kombiniertes Stall- und Lagergebäude in Brand. Da nach ersten Meldungen ca. 1000 Schweine in Gefahr waren und das Feuer auf Nachbargebäude über zu greifen drohte, löste die Feuerwehrleitstelle des Landkreises Verden Großalarm aus. Neben den Ortsfeuerwehren aus Emtinghausen, Riede, Felde, Bahlum und Thedinghausen wurden auch die Feuerwehr Achim mit der Drehleiter und mehrere Fahrzeuge der Feuerwehrtechnischen Zentrale des Landkreises alarmiert.
Mit vereinten Kräften gelang es, das Feuer schnell unter Kontrolle zu bringen und ein übergreifen auf angrenzende Nachbargebäude weitestgehend zu verhindern. Dennoch kamen 20 Schweine in den Flammen um. Im Einsatz waren ca. 100 Feuerwehrleute mit über 20 Fahrzeugen, sowie ein Rettungswagen in Bereitschaft.
Nachdem mittels der Riegelstellungen die Gebäude gesichert wurden und das Feuer unter Kontrolle gebracht worden war, konnte das eingelagerte gepresste Stroh mittels Traktor in freie transoportiert und dort entgültig abgelöscht werden. Gegen 18:00 wurde die Meldung Feuer aus gegeben und ein Großteil der eingesetzten Kräfte rückte ab. Aufgrund von erforderlichen Nachlöscharbeiten blieben aber noch einige Kräfte bis in den Abend hinein vor Ort.
Über die Schadenshöhe und Brandursache können von Seiten der Feuerwehr keine Angaben gemacht werden. Die Polizei, die ebenfalls mit mehreren Streifenwagen wor Ort war, nahm noch während der Löscharbeiten die Ermittlungen auf und schätzte den Sachschaden auf ca. 300.000 Euro.

 

Kräfte am Einsatzort:
TSF-W Emtinghausen, TLF 16/24 / LF8 Felde, TSF Bahlum, ELW1 / TLF16/25 / LF8 / GW-R / MTF Thedinghausen, LF8 Riede, DLK 23-12 / MTF Achim, Gemeindebrandmeister, Kreisbrandmeister, SEG-Presse, ELW2 , SGW / SW-2000 / MTF FTZ, RTW, Tierarzt, Polizei

Zurück