09.11.2011 Einsatzübung mit den Nachbarwehren

Gegen 18:30 Uhr wurde die freiwillige Feuerwehr Emtinghausen zu einem, mit einer Vernebelungsanlage simulierten Scheunenbrand in Emtinghauser Deichstraße  gerufen.  Die Nachbarwehren  Bahlum, Felde und Riede wurden zu dieser Einsatzübung sofort nachalarmiert. Desweiteren wurde das Einsatzleitfahrzeug (ELW 1) der Ortsfeuerwehr Thedinghausen alarmiert.  
Übungsziele waren  die Zusammenarbeit der Wehren bei der Menschenrettung und Brandbekämpfung, sowie beim Aufbau der Wasserversorgung. Für die Führungsebenen standen die Einsatzleitung und die Koordination der Einsatzkräfte im Vordergrund der Übung.  Simulierte Einsatzlage war ein Scheunenbrand, mit zwei  vermissten Personen.

Nach Eintreffen der Feuerwehr Emtinghausen mit ihrem TSF-W, wurde die Lage erkundet und die Atemschutzträger zur Menschenrettung der 2 vermissten Personen ausgerüstet, sowie ein Schnellangriff mit einem C-Rohr vorbereitet.  Durch die  Feuerwehr Bahlum, mit ihrem TSF, wurde die Wassersorgung zum Emtinghauser TSF-W von einem Bohrbrunnen aus hergestellt. Die Feuerwehr Riede, mit ihrem LF8, baute die Wasserversorgung von einem Unterflurhydranten zum TLF 16/24 TR, der Feuerwehr Felde auf, die außerdem noch mit ihrem LF8 angerückt waren.   

Die Menschenrettung der beiden Dummypuppen wurde durch zwei Atemschutztrupps ausgeführt. Zwei weitere Atemschutztrupps wurden für den Innenangriff mit jeweils einem C-Rohr eingesetzt.  Für die Atemschutztrupps wurden Atemschutzträger von allen alarmierten Feuerwehren eingesetzt  Für den Außenangriff wurden an der Scheunenvorder- und Rückseite zwei weitere C-Rohre vorgenommen.  Nach Ende der Einsatzübung wurde die Scheune mit Hilfe eines Druckbelüfters entraucht.  An der Einsatzübung haben ca. 40 Einsatzkräfte der 4 Ortswehren teilgenommen. Sämtliches eingesetzte Schlauchmaterial wurde nach der Übung durch den Schlauchwagen der FTZ Verden ausgetauscht. Der Ablauf der Übung wurde am Rande von Mitgliedern der Jugendfeuerwehr Emtinghausen beobachtet, denen das Einsatzgeschehen vom Jugendwart erklärt wurde.

 

 

Zurück