25.06.2011 Samtgemeindefeuerwehrtag in Emtinghausen

Am 25.06.2011 war es soweit. Der Samtgemeindefeuerwehrtag stand an. Für dieses Jahr hatten wir uns bereit erklärt das alljährliche Event der Samtgemeindefeuerwehren auszurichten. Im Jahre 2010 konnten wir auf eine 90jährige Geschichte zurückblicken. Da in 2010 allerdings das Dorfjubiläum sowie 100 Jahre TSV umfangreich gefeiert wurde, entschlossen wir uns unser Jubiläum im Jahre 2011 zu feiern.  

Nach ca. anderthalb Jahren Vorbereitungs- und Planungszeit begannen wir am Mittwoch nachmittag mit dem Aufbau der Wettbewerbsplätze. Pünktlich zum Treffen um 15.00 Uhr begann es zu regnen. Im Regen begannen wir die Plätze auszumessen, zu kreiden, Zufahrt herzurichten und das erste Zelt aufzubauen. Insgesamt sind wir drei Mal richtig naß geworden und nach dem letzten großen Regenschauer war von den Markierungen auch nichts mehr zu sehen. Das ging ja gut los.  

Am Donnerstag ging es dann bei durchwachsenen Wetter weiter. Da wir am Mittwoch schon recht weit gekommen waren, beschränkten wir uns darauf die Plätze nochmals zu kreiden und weiter vorzubereiten, weil es stand ja für diesen Abend auch noch die Platzabnahme durch die Wertungsrichter an. Ebenso wurde das Feuerwehrhaus und das Fahrzeug auf Vordermann gebracht. Am Freitag galt es dann die gesamte Logistik und Versorgung (Strom, Wasser, Abwasser) aufzubauen und natürlich nochmal zu kreiden. Es hatte ja wieder geregnet. Die Bratwurstbude wurde aufgebaut, das Festzelt hergerichtet und weitere Pavillions aufgestellt. Der Wetterbericht sagte weiterhin durchwachsenes Wetter mit zwar weniger, aber immer noch mit Regenschauern voraus.  

Ab 19.00 Uhr trafen dann pünktlich die Kameraden aus Pratau ein. Nach der Aufteilung auf die Quartiere wurde anschließend gegrillt und der dritte Tag klang gemütlich aus. Samstag morgen ging es dann ab 10.00 Uhr weiter. Die restlichen Vorbereitungen mit Herrichtung des Wertungswagens, Aufbau der Theken usw. galt es abzuarbeiten. Die Pratauer Kameraden bekamen derweil durch unseren Bürgermeister unsere Mühle vorgestellt und erklärt.  

Um kurz nach 12.00 Uhr trafen dann die ersten Wettbewerbsgruppen auf dem Festplatz ein. Als Gastgebende Wehr haben wir die Möglichkeit genutzt auf den Wettbewerbsbahnen als erstes zu starten. Trotz das viele Mitglieder unserer Wettbewerbsgruppen eigentlich den Kopf voll hatten mit der Vorbereitung und Durchführung der Wettbewerbe konnten sehr gute Platzierungen erreicht werden. Beide Wettbewerbsgruppen landeten am Ende auf den 4. Plätzen. Die Jugendfeuerwehr konnte für sich den 3. Platz verbuchen. Es traf dann wie geplant das Flugfeldlöschfahrzeug der Flughafenfeuerwehr Bremen ein. Die Drehleiter aus Achim stieß nach einem Einsatz etwas später dazu. Der Sanitätsdienst wurde durch das DRK aus Emtinghausen sichergestellt. Der Nachmittag verging wie im Fluge. Die Wettbewerbe waren von großer Harmonie und Sportsgeist  geprägt.

Im Zelt war ein großes Kuchen- und Tortenbuffet aufgebaut, welches auch umfangreich in Anspruch genommen wurde. Viele Frauen, Mütter und Angehörige hatten Kuchen gebacken und uns zur Verfügung gestellt.  Kleine Schrecksekunde gegen 15.00 Uhr. Die Kaffeemaschine kam dem Ansturm nicht hinterher. Hier galt es nun zu improvisieren. Kurzerhand wurde eine weitere Großkaffeemaschine besorgt und die Kaffeeversorgung der Besucher kam wieder ins Rollen. Der Eiswagen, die Pizzabude und der Bratwurststand waren immer dicht umlagert. Die Kameraden im Getränkepavillion kamen ebenfalls richtig ins schwitzen. Die Wettbewerbe wurden zügig abgewickelt. Bis zur Siegerehrung war es dann nicht mehr lange hin und um den Besuchern noch die Wartezeit etwas zu verkürzen, zeigte das Flugfeldlöschfahrzeug sein Können und damit seinen Wasservorrat.  

Zur Siegerehrung traten dann alle Wettbewerbsgruppen vor dem Lautsprecherwagen an. Nach der Begrüßung durch unseren Ortsbrandmeister Dennis Bösche-Meyer überbrachten die Ehrengäste SG-Bürgermeister Gerd Schröder, Gemeindebrandmeister Jürgen Kehlenbeck, Ortsbürgermeister Hanfried Lübkemann und Kreisbrandmeister Hans-Hermann Fehling ihre Grußworte. Anschließend wurden die Platzierungen bekannt gegeben und die Pokale vergeben.  

Hier die Platzierungen im einzelnen: 
Jugendfeuerwehren:   1. Morsum (1386 Punkte)   2. Horstedt (1319 Punkte)   3. Emtinghausen (1317 Punkte)   4. Intschede (1301 Punkte)   5. Dibbersen-Donnerstedt (1174 Punkte)   6. Riede-Felde (1123 Punkte) 
Leistungswettbewerbe:   1. Einste-Holtum-Marsch (400,10 Punkte)   2. Thedinghausen (376,54 Punkte)   3. Riede (373,51 Punkte)   4. Emtinghausen (372,28 Punkte)   5. Felde (370,28 Punkte)   6. Intschede (345,3 Punkte)   7. Morsum/Ahsen-Oetzen (334,21 Punkte)   8. Beppen (294,93 Punkte)   9. Blender (285,70 Punkte)   10. Dibbersen-Donnerstedt (274,82 Punkte)   11. Wulmstorf (274,80 Punkte)   12. Holtorf-Lunsen-Werder (210,15 Punkte)   13. Bahlum (121,80 Punkte) 
B-Gruppen   1. Holtorf-Lunsen-Werder, Zeit 57,89, Fehler 0, Alterspunkte 55,00, Ergebnis 497,11   2. Felde 1, Zeit 57,14, Fehler 0, Alterspunkte 52,33, Ergebnis 495,19   3. Okel, Zeit 64,5, Fehler 0, Alterspunkte 52,33, Ergebnis 487,83   4. Emtinghausen, Zeit 64,12, Fehler 0, Alterspunkte 51,33, Ergebnis 487,21   5. Hustedt, Zeit 59,01, Fehler 0, Alterspunkte 45,89, Ergebnis 486,88   6. Wulmstorf, Zeit 66,02, Fehler 0, Alterspunkte 52,33, Ergebnis 486,31   7. Thedinghausen 1, Zeit 60,15, Fehler 5, Alterspunkte 50,89, Ergebnis 485,74   8. Wachendorf, Zeit 66,2, Fehler 5, Alterspunkte 53,22, Ergebnis 482,02   9. Osterholz-Gödestorf-Schnepke, Zeit 71,97, Fehler 5, Alterspunkte 55,00, Ergebnis 478,03   10. Riede 2, Zeit 62,4, Fehler 5, Alterspunkte 43,00, Ergebnis 475,60   11. Martfeld, Zeit 71,55, Fehler 5, Alterspunkte 51,78, Ergebnis 475,23   12. Riede 1, Zeit 65, Fehler 5, Alterspunkte 44,56, Ergebnis 474,56   13. Felde 2, Zeit 69,98, Fehler 0, Alterspunkte 41,11, Ergebnis 471,13   14. Bahlum, Zeit 69,61, Fehler 5, Alterspunkte 45,44, Ergebnis 470,83   15. Blender, Zeit 65,88, Fehler 10, Alterspunkte 45,56, Ergebnis 469,68   16. Dibbersen-Donnerstedt, Zeit 75,53, Fehler 5, Alterspunkte 49,56, Ergebnis 469,03   17. Intschede, Zeit 80,68, Fehler 0, Alterspunkte 46,78, Ergebnis 466,10   18 Beppen, Zeit 84,43, Fehler 0, Alterspunkte 48,67, Ergebnis 464,24   19 Thedinghausen 2, Zeit 70,71, Fehler 5, Alterspunkte 38,11, Ergebnis 462,40   20 Horstedt, Zeit 86,5, Fehler 5, Alterspunkte 48,22, Ergebnis 456,72   21 Kleinenborstel, Zeit 69,53, Fehler 5, Alterspunkte 27,22, Ergebnis 452,69   22 Heiligenfelde, Zeit 79,81, Fehler 20, Alterspunkte 43,33, Ergebnis 443,52

 

Am Abend hatten wir dann zum Feuerwehrfest geladen. Zum Tanz legte DJ Mark auf und verstand es die vielen Besucher zum tanzen zu animieren. Zahlreiche Feuerwehrleute aus den umliegenden Wehren fanden wieder den Weg nach Emtinghausen. Aber auch viele Bürger aus Emtinghausen und umzu besuchten das Fest. Das Zelt war bis zum frühen morgen gut gefüllt. Der Ausschank wurde hier von unseren Freunden des Schützenvereins Bahlum durchgeführt. An dieser Stelle ein herzliches Dankeschön dafür. Nach einer kurzen Nacht trafen wir uns dann gegen 11.00 Uhr wieder zum Frühschoppen um die Kameraden aus Pratau zu verabschieden. Der Montag stand dann ganz im Zeichen des Ab- und Rückbaus der Wettbewerbsplätze. Nach anstrengenden sechs Tagen war für uns der Samtgemeindefeuerwehrtag beendet. Toll, wie für diese Veranstaltung die dörfliche Gemeinschaft funktioniert hat. Dafür allen Spendern und Helfern einen herzlichen Dank! 

Bilder

Zurück