25.02.2011 Jahreshauptversammlung

Auf der gut besuchten Jahreshauptversammlung der Freiwilligen Feuerwehr Emtinghausen konnte der Ortsbrandmeister Dennis Bösche-Meyer neben 36 Mitgliedern auch Hans-Hermann Fehling als Kreisbrandmeister, Volker von Hollen als stellv. Gemeindebrandmeister, Gerd Schröder als Samtgemeindebürgermeister und Hanfried Lübkemann als Bürgermeister der Gemeinde Emtinghausen begrüßen. In seinem Jahresbericht ließ Bösche-Meyer noch einmal das vergangene Jahr Revue passieren. Zu insgesamt sechs Einsätzen und einer Einsatzübung musste die Wehr im vergangenen Jahr ausrücken. Vom Kleinbrand, über Großbrand bis hin zur technischen Hilfeleistung bei einem Verkehrsunfall waren die Einsätze alle unterschiedlicher Natur. Der größte Einsatz war im März bei einem Zimmerbrand in Emtinghausen. "Hier hätte der sofortige Einsatze einer Wärmebildkamera im total verqualmten Gebäude wertvolle Hilfe leisten können. Doch leider musste man erst warten bis diese aus Achim eintraf um weitere Glutnester in der Zwischendecke auszuschließen. Der Bedarf für dieses Gerät wurde auch von der Samtgemeinde erkannt und es soll in 2011 eine Beschaffung für die Samtgemeinde-Feuerwehr erfolgen", stellte Bösche-Meyer zufrieden fest.
Die Wehr verfügt zur Zeit über 40 Aktive Mitglieder, 10 Jugendliche in der Jugendfeuerwehr und zwölf Mitgliedern in der Seniorenabteilung. Die Berichte der Funktionsträger zeugten allesamt von einer aktiven und lebendigen Wehr. So wurden neben Trainings für die Atemschutzgeräteträger auch eine Unterweisung über die Gefahren von Photovoltaikanlagen und Einsatz- und Funkübungen durchgeführt um für den Ernstfall gerüstet zu sein. Aber auch die Kameradschaft und Brauchtumspflege kam nicht zu kurz. So wurde im Frühjahr das Osterfeuer abgebrannt und man beteiligte sich aktiv am Dorfjubiläum und Erntefest im September. Auch aus dem wehrinternen Wettkampf mit der Feuerwehr Bahlum konnte man mit der B-Gruppe als Sieger hervorgehen.
Da die Wehr im vergangenen Jahr seit 90 Jahren bestand, wird in diesem Jahr am 25.06.2011 der Samtgemeindefeuerwehrtag in Emtinghausen ausgerichtet. "Wir feiern unser Jubiläum ein Jahr später, das soll der Stimmung aber keinen Abbruch tun", so Bösche-Meyer bei seinem Ausblick auf das laufende Jahr. Die Wehr hatte sich 2010 entschlossen aufgrund des 750-jährigen Dorfjubiläums und das 100-jährige Jubiläum des TSV Emtinghausen das eigene Jubiläum um ein Jahr zu verschieben.
Die Wehr feierte in 2010 ihr 90jähriges Bestehen. 60 Jahre davon ist Friedrich Bargmann dabei und wurden dafür vom Kreisbrandmeister Hans-Hermann Fehling geehrt. Für 40jährige Mitgliedschaft erhielt Fritz Precht ebenfalls das Ehrenzeichen für langjährige Mitgliedschaft des Landesfeuerwehrverbandes aus den Händen des Kreisbrandmeisters.
Beförderungen wurden durch den stellv. Gemeindebrandmeister Volker von Hollen vorgenommen. Daniel Petersen wurde nach Bestehen der Truppmannausbildung zum Feuerwehrmann ernannt. Wilco Asendorf stieg in den Dienstgrad Hauptfeuerwehrmann auf. Der stellvertretende OrtsbrandmeisterUlrich Kehlenbeck wurde zum Löschmeister und  der Ortsbrandmeister Dennis Bösche-Meyer  zum Brandmeister befördert.
In den Grußworten dankten die Bürgermeister und der Kreisbrandmeister für die geleistete Arbeit.  "Wenn ich die gute Jugendarbeit in der Feuerwehr sehe, wird mir auch vor dem Hintergrund des demographischen  Wandels nicht bange um die Feuerwehr Emtinghausen. Macht weiter so", so Gerd Schröder.
Am Ostersamstag findet wieder das Osterfeuer auf dem Schützenplatz in Emtinghausen statt. Der Ausschank wird bis 1.00 Uhr erfolgen. Ein Tanzzelt wie den vorangegangenen Jahren wird es aufgrund der umfangreichen Auflagen und Beschränkung der Ausschenkzeiten seitens der Behörden nicht geben. Die Holzannahme wird an den beiden Samstagen vor Ostern, jeweils von 9.00 -16.00 Uhr, durch die Wehrmänner auf dem Schützenplatz organisiert.

Bilder

Zurück