Einsatzübung mit den Nachbarwehren

[02.04.2014] - In regelmäßigen Abständen proben die Freiwilligen Feuerwehren Riede, Felde, Bahlum und Emtinghausen gemeinsam den Ernstfall. Am Mittwochabend fand diese Übung in Emtinghausen statt.

 

Als Übungsobjekt konnten wir den Reiterhof Köhler an der Syker Straße in Emtinghausen nutzen. Dieses Objekt stellt aufgrund seiner baulichen Art und Nutzung mit Ferienunterkunft für Reitkinder, Tischlerei und Pferdestallungen sowie Reithalle eine besondere Herausforderung im abwehrenden Brandschutz dar.

 

Das Einsatzszenario ging von einem Feuer im Bereich der Unterkünfte im Dachgeschoss aus. Dort waren mehrere Personen vom Feuer eingeschlossen und mussten gerettet werden. Im weiteren Verlauf breitete sich das Feuer auf den Dachstuhl aus, so dass auch eine Abriegelung zur Reithalle und Stallungen vorgenommen werden musste. Als Einsatzleiter fungierte erstmals Martin Buschmann. Er teilt die Fahrzeuge der beteiligten Feuerwehren ein und es wurden entsprechende Einsatzabschnitte gebildet. Die zu rettenden Kinder wurden von Mitgliedern der Jugendfeuerwehr gestellt.

 

Die Feuerwehren Felde und Bahlum kümmerten sich um die Wasserförderung über eine längere Wegstrecke von der Straße "Alter Postel" aus und nahmen einen Löschangriff und eine Riegelstellung im rückwärtigen Bereich des verwinkelten Gebäudes vor.  Riede und Emtinghausen hatten die Aufgabe der Menschenrettung und Brandbekämpfung unter Atemschutz von der Hofseite. Die Wasserversorgung wurde hier aus einem Unterflurhydranten an der Syker Straße sicher gestellt.

 

Nach etwas über einer Stunde waren die gesteckten Übungsziele abgearbeitet. In der anschließenden Nachbesprechung teilten die Übungsbeobachter aus den Feuerwehren Thedinghausen und Holtor-Lunsen-Werder die positiven und negativen Kritikpunkte mit. Anschließend gab es zur Stärkung Getränke und Bockwurst im Feuerwehrhaus in Emtinghausen.

 

Wir bedanken uns bei der Familie Köhler für die gute Zusammenarbeit!

Zurück