Übung mit den Nachbarwehren

[17.11.2014] - In regelmäßigen Abständen proben die Freiwilligen Feuerwehren Felde, Riede, Bahlum und Emtinghausen den Ernstfall. Am vergangenen Mittwoch Abend war es wieder soweit. Die Feuerwehr Riede hatte zu einer Übung in und an der Grundschule in Riede geladen.

 

Nach dem Übungsszenario war es in der Schule zu einem Brand gekommen. Hierbei wurde angenommen, dass sich noch 4 Kinder in der Schule befinden. Daher galt es für die eingesetzten Einsatzkräfte zunächst eine Menschenrettung unter Atemschutzgeräten durchzuführen. Diese Aufgabe übernahmen zunächst die Atemschutzgeräteträger der Feuerwehren Riede, Felde und Emtinghausen. Im weiteren Verlauf wurde dann die Wasserversorgung zur Brandbekämpfung aufgebaut. Von allen Seiten des Gebäudes wurden Löschangriffe vorgetragen.


Ein besonderes Augenmerk wurde bei dieser Übung auf die Kommunikation gelegt. Seit dem 01.11.2014 funken die Freiwilligen Feuerwehren in der Samtgemeinde Thedinghausen auch im Einsatzstellenfunkverkehr digital. Auch im Atemschutzbereich erfolgt nunmehr die Abwicklung der Kommunikation über die Digitalfunkgeräte. Da die praktische Handhabung sich anders als zu den bisherigen analogen Funkgeräten darstellt, ist ein üben hiermit unerlässlich. So müssen die Atemschutzgeräteträger jederzeit Kontakt zur Atemschutzüberwachung halten und Veränderungen der Einsatzlage an die Einsatzleitung melden.


Nachdem alle vermissten Personen aus dem Gebäude gerettet werden konnten, wurde noch ein Hochleistungslüfter eingesetzt, der im Ernstfall für eine schnelle Entrauchung sorgen soll. Abschließend wurde mit den Atemschutzgeräteträgern und den Gruppenführern der eingesetzten Einheiten noch eine Begehung des Objektes vorgenommen. In der anschließenden Manöververkritik zogen alle Verantwortlichen ein positives Fazit.

 

Kräfte am Übungsort: TSF-W Emtinghausen, LF 8 Felde, TLF 16/24 Felde, MTW Felde, LF 8 Riede, TSF Bahlum

Zurück