Spendenübergabe

[08.12.2014] - Eine finanzielle Unterstützung hat die Freiwillige Feuerwehr Emtinghausen erhalten, einen warmen Geldregen auch der Schützenverein Dibbersen-Donnerstedt-Horstedt. Nunmehr erfolgte bei der Classic-Tankstelle von Bernhard und Karin Senger die symbolische Übergabe.


Jeweils einen Monat lang sprudelte aus der Waschanlage der Tankstelle pro Kunde ein Euro in den Topf für einen guten Zweck. So kamen für die Feuerwehr 611 Euro und für den Schützenverein 518 Euro zusammen. Unterschiedlich wie die Summen ist auch der jeweilige Verwendungszeck. Während die Brandschützer ihr Geld hauptsächlich für den Jugendbereich nutzen wollen, verwenden die Schützen den stolzen Betrag für ihre Schießhallensanierung. Immerhin wurde bereits das Hallendach erneuert.


Für die Feuerwehr nahmen der Jugendwart Martin Buschmann und Gruppenführer Frederik Gade das Geld symbolisch in Empfang, für Di-Do-Ho Jugendleiterin Annemarie Juschkat stelltvertretend für Kassenwartin Andrea Röpke. „Wir danken der Classic-Tankstellen-Inhaberin ganz herzlich, das Geld können wir sehr gut gebrauchen“, bedankte sich der Di-Do-Ho-Vorsitzende Jürgen Juschkat bei den Spendern. Die Feuerwehrmänner berichteten in gemütlicher Kaffeerunde über ihre Aktivitäten.


Entstanden war die Idee, vom Betrag für eine Autowäsche jeweils einen Euro zur Förderung von Vereinsarbeit abzuzweigen, schon 2013. Anfangs hatte die Firma Lühmann aus Nienburg noch einen Betrag draufgepackt, nunmehr sind Karin und Bernhard Senger allein für die Aktionen verantwortlich. Gemeinsam mit den Vertretern von Feuerwehr und Schützenverein wurde die symbolischen Übergabe vorgenommen, doch das Geld wird jeweils überwiesen. Und der Hund der Sengers, der auf den Namen Kenny hört, durfte dabei auch nicht fehlen.

 

Text: Jürgen Juschkat, Bild: Joachim Behr

Zurück