Einsatz: Technische Hilfeleistung - LKW Unfall

[18.03.2015] - Ziemliches Glück hatte ein LKW-Fahrer am Mittwoch nachmittag bei einem Unfall auf der "Bremer Straße" in Emtinghausen. Sein Laster kam von der Straße ab und prallte frontal gegen einen Baum. Der Fahrer blieb hierbei unverletzt. Der LKW kippte auf die Seite.

 

Die Freiwillige Feuerwehr Emtinghausen wurde um 16:03 mit dem Alarmstichwort Technische Hilfeleistung 1 alarmiert. Da es zunächst hieß, dass sich die Unfallstelle zwischen Schwarme und Emtinghausen befindet, fuhren wir zunächst Richtung Schwarme. Hier konnten wir allerdings keinen verunfallten LKW feststellen. Im Bereich der "Bartelsstraße" wurden wir dann fündig. An der Einsatzstelle angekommen, sperrten wir die Straße zunächst einmal für den weiteren Durchgangsverkehr ab. Der Fahrer gab auf Befragen an nicht verletzt zu sein. Die getroffene Birke lag halb auf der Straße vor und unter dem LKW. Aus dem Hydrauliktank trat geringe Menge Hydrauliköl aus. Der Dieseltank war offensichtlich unbeschädigt.

 

Als Erstmaßnahme wurde zunächst das Hydrauliköl mit Bindemittel aufgenommen und das weitere Austreten mit Fliestüchern und Klebeband provisorisch verhindert. Ferner beseitigten wir den frontal getroffenen Baum mittels Motorsäge. Zur weiteren Unterstützung wurde die Landesstraßenmeisterei sowie die Untere Wasserbehörde des Landkreises Verden über die Leitstelle angefordert. In Absprache mit der Polizei wurde der Durchgangsverkehr aus Richtung Bremen über die Straße "Am Neuen Lande" und der Durchgangsverkehr aus Richtung Hoya über die "Bartelsstraße" abgeleitet. Nach Eintreffen der Landesstraßenmeisterei mit drei Fahrzeugen und Absperrmaterial übergaben wir die Einsatzstelle an diese und rückten um 18:00 Uhr wieder ein. Die Feuerwehr war mit 16 Kameraden im Einsatz.

 

Link: Kreiszeitung

 

Kräfte am Einsatzort: TSF-W Emtinghausen, Polizei, Untere Wasserbehörde Landkreis Verden, Landesstraßenmeisterei

Video zum Einsatz

Zurück