Gefahrgutübung des Gefahrgutzuges

[31.10.2015] – Der Fachzug Gefahrgut der Kreisfeuerwehrbereitschaft Verden traf sich am Samstag nachmittag erneut zu einer Übung am Rettungszentrum (RZN) in Achim. Mit dabei waren auch die Mitglieder der Gefahrgutgruppe der Samtgemeinde Thedinghausen.

 

Aus Emtinghausen nahmen vier Mitglieder teil. Zusammen mit weiteren Feuerwehrkameraden aus den Ortswehren Riede und Lunsen machten wir uns mit dem LF 8 der Ofw. Thedinghausen auf den Weg zum RZN nach Achim. Frank Boblat als Zugführer hatte auf dem Gelände der Firma Desma eine interessante Übungslage ausgearbeitet. Nach dem Übungsszenario wurde ein Packstück mit Gefahrgut bei der Auslieferung beschädigt. Die Kräfte des Fachzuges mussten daher unter Vollschutzanzug die Packstücke sortieren und ein weiteres Auslaufen verhindern. Dabei wurde dann ein Packstück mit einem radioaktiven Strahler „entdeckt“, so dass dann die Strahlenschutzmessausrüstung zum Einsatz kam. Hierbei wurde dann ausgeschlossen, dass auch dieses Packstück beschädigt war. Es kam dabei auch die umfangreiche Messtechnik des Gerätewagen-Messtechnik des Gefahrgutzuges zum Einsatz.

 

Im weiteren Verlauf mussten dann noch giftige Dämpfe niedergeschlagen und das Wasser aufgefangen werden. Hierzu stehen dem Fachzug entsprechende Gerätschaften zur Verfügung. Auch der Aufbau der Dekontamination war erforderlich. Von der Feuerwehr Emtinghausen konnte ein Trupp unter Vollschutz gestellt werden.

Nach gut zwei Stunden konnte die Übung erfolgreich beendet werden. Die Übungsleitung zeigte sich sehr zufrieden mit den Leistungen.

 

Link: Feuerwehr Achim

 

Eingesetzte Kräfte: LF 8 Thedinghausen, TLF 16/25 Baden, MTF Embsen, GW-Mess, GW-Umwelt, GW-Gefahrgut Landkreis Verden

Zurück