Einsatz: Verkehrsunfall - Eingeklemmte Person

[22.07.2016] – Tragisch endete am Freitag Abend ein Verkehrsunfall auf der Bremer Straße zwischen Schwarme und Emtinghausen. Der 18jährige Fahrer konnte von den Feuerwehren nur noch tot aus seinem Fahrzeug geborgen werden.

 

Um 20:30 Uhr wurden die Feuerwehren aus Emtinghausen, Thedinghausen, Schwarme und Blender alarmiert. Neben den Feuerwehren eilten auch der Rettungsdienst mit Rettungswagen und Notarzt sowie der Rettungshubschrauber Christoph 6 sowie die Polizei zum Unfallort.

 

Die Feuerwehr Emtinghausen traf als erstes an der Unfallstelle ein und übernahm sofort die Erstversorgung sowie die Absperrung der Unfallstelle. Da nicht ausgeschlossen werden konnte, dass noch ein Mitfahrer aus dem Fahrzeug geschleudert wurde, wurde der angrenzende Feldbereich umgehend abgesucht.

 

Die Landesstrasse war für die Bergungs- und Aufräumarbeiten bis nach Mitternacht voll gesperrt. Die Feuerwehr Emtinghausen war mit 20 Einsatzkräften vor Ort.

 

Pressemeldung der Polizei:

"Tödlicher Verkehrsunfall in Emtinghausen - Ein 18 Jahre Verkehrsteilnehmer kam am Abend des 22. Juli mit scheinbar deutlich überhöhter Geschwindigkeit von der Landesstraße 331 ab und prallte mit seinem PKW gegen ein Baum. Durch die Wucht des Aufpralls riss der Motorblock des PKW ab. Der junge PKW-Fahrer wurde tödlich verletzt und musste durch die alarmierten Rettungskräfte aus dem PKW befreit werden."

 

Eingesetzte Kräfte: TSF-W Emtinghausen, GW-R Thedighausen, ELW 1 Thedinghausen, TLF 16/25 Thedinghausen, LF 8 Thedinghausen, LF 8 Schwarme, TLF 3000 Schwarme, MTF Schwarme, LF 20/16 Blender, RTW, NEF, RTH Christoph 6, Polizei, Landesstrassenmeisterstei

Zurück