Dienstabende im Januar

[18.01.2017] - Zum ersten Dienstabend im neuen Jahr 2017 trafen sich die Mitglieder wie üblich am Mittwoch Abend im Feuerwehrhaus. Das Thema lautete "Fahrzeug- und Gerätekunde".

 

Eigentlich sollte an diesem Abend eine kleine Einführung in einige Geräte der Feuerwehr für die Mitglieder stattfinden und einmal gelerntes Feuerwehrwissen wieder kurz aufgefrischt werden. Aufgrund der großen Teilnehmerzahl von 20 Kameraden entschlossen wir uns aber kurzerhand zwei Gruppen zu bilden und den Bereich "Atemschutz" ebenfalls mit abzuhandeln. So hatte dann jede Gruppe jeweils 30 Minuten Zeit ihr Wissen über die Geräte der Feuerwehr und des Atemschutzes aufzufrischen.

 

Bei den Geräten und Armaturen waren die Teilnehmer selbst gefragt. Von den von Dennis Bösche-Meyer bereit gelegten Ausrüstungsgegenständen konnten sich die Teilnehmer jeweils einen Gegenstand zum Erklären aussuchen. In lockerer Atmosphäre wurden damit die Geräte erklärt und die jeweilige Anwendung näher gebracht. Jeder Teilnehmer wurde so eingebunden und wenn man mal nicht weiter wusste, konnten die anderen hilfreich zur Seite stehen. Im Atemschutzbereich gab Atemschutzbeauftragter Daniel Voigt eine Einführung in die Technik der Atemschutzgeräte und Masken sowie in die Handhabung der neuen Atemschutzüberwachungstafel. Hierbei ging er besonders auch auf die vorhandenen Notsignalgeber und Fluchthauben ein.

 

Eine Woche später hieß das Thema dann: "Verkehrssicherung". Hierbei wurden die unterschiedlichen Gerätschaften und Persönliche Schutzausrütung auf ihre Sichtbarkeit hin geprüft und eingesetzt. Hierbei konnten wichtige Erkenntnisse für Absperrmaßnahmen in der Dunkelheit gewonnen werden.

Zurück