Jahreshauptversammlung Jugendfeuerwehr

[21.02.2018] - Wie die großen so die kleinen: Am Mittwoch nachmittag fand die Jahreshauptversammlung der Jugendfeuerwehr Emtinghausen im Feuerwehrhaus statt. Jugendfeuerwehrwart Martin Buschmann konnte dazu alle 15 Mitglieder der Jugendfeuerwehr begrüßen.

In seinem Jahresbericht für das Jahr 2017 ließ der Jugendfeuerwehrwart die Höhepunkte des Jahres nochmal Revue passieren. Die vielfältigen Aktivitäten der Kinder und Jugendlichen spiegelten sich in seinem umfangreichen Bericht wider. Es wurden durchgängig vordere Plätze bei den Wettbewerben auf Gemeindeebene belegt. Besonders hob er das Engagement hervor, welches die Jugendfeuerwehr im Rahmen des Wettbewerbs "Unser Dorf hat Zukunft" gezeigt hat. So wurde sich mit verschiedenen Aktionen und einem besonderen Film an dem Wettbewerb im Rahmen der Dorfgemeinschaft beteiligt. Der Film wurde auch auf dem  Thänhuser Markt präsentiert und zusammen mit den Emhuser Plattsnackers erstellt. Besonders dankte er hierbei der Gemeinschaft der Selbständigen (GDS) Thedinghausen, die das Engagement beim Thänhuser Markt mit einer großzügigen Spende würdigten. Für diese Spende sollen in diesem Jahr Übungsgeräte für die Jugendfeuerwehr angeschafft werden.

 

Erneut konnten auch in 2017 neue Mitglieder in die Einsatzabteilung aus der Jugendfeuerwehr übernommen werden. Für 2019 sind weitere vier Übernahmen aus der Jugendfeuerwehr in die Einsatzabteilung geplant. Trotz der Übernahmen konnte durch Neueintritte die Mitgliederzahl sogar leicht gesteigert werden. Einem besonderen Dank sprach er seinem Betreuerteam aus, welches derzeit aus seinem Stellvertreter und weiteren fünf Unterstützern besteht. Dieses erlaubt es, die Dienste und Aufgaben auf mehreren Schultern zu verteilen.

 

Bei den Wahlen wurde Torben Hasselmann als stellvertretender Jugendfeuerwehrwart wieder gewählt. Als Jugendsprecher wurde Thore Janssen berufen, seine Stellvertreterin ist Franziska Weiß.

 

Als Gäste wohnte Ortsbrandmeister Dennis Bösche-Meyer der Versammlung bei. In seinem Grußwort ging er kurz auf den Neubau des Feuerwehrhauses ein und berichtete vom Sachstand. Insbesondere die Jugendfeuerwehr leidet unter den derzeitigen beengten Verhältnissen. Er dankte ebenfalls Martin Buschmann und seinem gesamten Team für die geleistete Arbeit und wies auf den nun anstehenden Bezirkswettbewerb zu "Unser Dorf hat Zukunft" hin.

 

Die Versammlung klang dann mit einem gemeinsamen Pizza essen aus.

Zurück